Immobilien-/ Gebäudeverwaltungen

Fragen und Antworten zur Inhouse-Sanierung

Liegenschaftsverwaltungen, Gebäudeversicherungen oder Grundstückseigentümer erhalten durch den RSV hilfreiche Informationen für die Instandhaltung von innerhäuslichen Abwasserleitungen. Alle wichtigen Informationen in den Fragen und Antworten.

Modernisierung von Wohnungen: Abwasserleitungen können ohne das Aufreißen von Wänden saniert werden. Foto: Jean van der Meulen from Pexels

Abwasserleitungen sanieren, ohne Wände aufzubrechen - geht das?

Oh ja - seit vielen Jahren sind DIBt-zugelassene Systeme auf dem Markt, mit denen Fallstrangleitungen zuverlässig instand gehalten werden können, ohne eine Wand aufbrechen zu müssen. Die Technik des sogenannten Schlauchlinings, bei dem ein Rohr im Rohr entsteht, wird weltweit und in Deutschland in Privat- und Gewerbeimmobilien angewendet. Außerdem gibt es Verfahren, bei denen der Kunststoff über ein Sprühsystem flüssig aufgebracht wird und innerhalb von Minuten aushärtet.

Verringert sich durch eine Sanierung der Leitungsquerschnitt?

Der Leitungsquerschnitt verringert sich nur um wenige Millimeter. Beeinträchtigungen resultieren in der Regel daraus nicht. Übrigens: Durch den zusätzlichen Wandaufbau wird bei Fallleitungen eine bessere Schalldämmung erreicht.

In welchen Gebäuden kommen Sanierungsverfahren zum Einsatz?

Egal ob in Wohngebäuden, Krankenhäusern, Hotels, Schulen, öffentlichen Verwaltungen oder Gewerbeimmobilien - die Sanierung von innerhäuslichen Abwasserleitungen ist überall möglich. Das Material der Leitung und die Art des Abwassers kann eine Rolle bei der Wahl der Verfahren spielen.

Wie wird die Qualität innerhäuslicher Sanierungssysteme gewährleistet?

Der Rohrleitungssanierungsverband e. V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Qualität bei der Sanierung von innerhäuslichen Rohrleitungen in den Blick zu nehmen. In einem Arbeitskreis aus Ingenieuren, Systemherstellern und Anwendern ist ein Merkblatt h entstanden, das als erstes seiner Art auf dem Markt verfügbar ist. Es gibt Auftraggebern die Möglichkeit, das geeignete Verfahren für die jeweiligen Rahmenbedingungen zu finden und Ausschreibungen entsprechend zu gestalten.

Wie findet man zuverlässige Dienstleister?

Bei uns. In unserer Unternehmenssuche finden Sie Mitgliedsunternehmen, die unsere Anforderungen erfüllen. Wir achten bei unseren Mitgliedern darauf, dass sie über Qualifizierungsnachweise verfügen und zugelassene Systeme verwenden. 

Wo bekomme ich unabhängige Informationen zu innerhäuslichen Sanierungsverfahren?

Laden Sie sich unser Merkblatt herunter und wenden Sie sich gern mit Detailfragen an uns. Wir vermitteln dann gern Experten in Ihrer Nähe.

Beispiele für Inhouse-Sanierungssysteme

Sanierung von Fallsträngen mit Schlauchlining. Foto: BRAWO SYSTEMS
Mit Schlauchlinern lassen sich Rohrstrangleitungen sanieren. Foto: RS Technik AG
Sanierung von Abwasserleitungen per Sprühverfahren. Foto: Tubus System GmbH

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Sie sind Netzbetreiber, privater oder gewerbliche Auftraggeber? Oder Sie interessieren sich für den RSV? Mit unserem neuen E-Mail-Newsletter bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Melden Sie sich jetzt an und erhalten regelmäßig Nachrichten von uns zu technischen Entwicklungen, RSV-Regelwerken und aktuellen Themen der Sanierung.

Sie sind als Unternehmen Mitglied des RSV? Dann erhalten Sie wie gewohnt weiterhin exklusive Nachrichten aus der Branche per E-Mail.